Schwendener, Severin: «Leise Angst», Beltz GmbH, Julius 2014, Kartonierter Einband (Kt), BZ-Nr. 15678337, ISBN: 978-3-407-74465-4, Preis CHF 18.90

Zusammenfassung

Ein Mörder, der nichts verraten will. Und eine Zeugin, die nichts verraten darf ...

Sirine ist verzweifelt: Sie hat einen Mord beobachtet, kann aber nicht zur Polizei. Denn Sirine lebt illegal in der Schweiz. Unsicher, was sie tun soll, weiht sie ihre Freunde Rena, Tom und Nico ein. Tom wittert seine grosse Chance, Rena zu beeindrucken, wenn er den Mörder findet. Was niemand ahnt: Der Täter weiss

Tetzner, Lisa: «Die Schwarzen Brüder», Erlebnisse und Abenteuer eines kleinen Tessiners, Fischer Kinder- und Jugendbuch 2013, Kartonierter Einband. Sonderausgabe; Filmbuch (Tie-in), ISBN: 978-3-7373-6716-5, BZ-Nr. 14799169, Preis CHF 13.90

Zusammenfassung

Eine abenteuerliche Geschichte über Freundschaft und Mut. Mit den Originalillustrationen und vielen Filmfotos!

Mitte des 19. Jahrhunderts verkaufen arme Tessiner Bauern ihre Kinder als Kaminfeger nach Mailand. Dort müssen die Jungen in finstere Kamine klettern und mit blossen Händen den Russ abkratzen.

Weber Hurwitz, Michele / Eisold-Viebig, Angelika (Übers.): «Wie ich die Welt in 65 Tagen besser machte», Sauerländer (Imprint/Brand) 2014, Fester Einband, ISBN: 978-3-7373-5104-1, BZ-Nr. 16333098, Preis CHF 16.90

Zusammenfassung

Ein Mädchen. Ein Plan. 65 Tage, um die Welt zu verändern

Ninas Eltern arbeiten die ganze Zeit, ihr grosser Bruder ist immer unterwegs, und ihre beste Freundin hat plötzlich nur noch Klamotten, Make-up und Jungs im Kopf. Höchste Zeit, etwas an ihrem Leben zu ändern, findet Nina. Schluss mit Selbstmitleid!

Christian Nürnberger: «Mutige Menschen, Für Frieden, Freiheit und Menschenrechte», Gabriel 2014, Fester Einband, ISBN: 978-3-522-30367-5, BZ-Nr. 14856534, Preis CHF 28.90

Zusammenfassung

Christian Nürnberger erzählt von Frauen und Männern, die Mut zeigen: Mut, die Dinge anders zu sehen, Mut, etwas Neues zu wagen, Mut, mit der bisherigen Tradition zu brechen oder einer Übermacht die Stirn zu bieten: Ayaan Hirsi Ali, Peter Benenson, Bärbel Bohley, Bartolomé de Las Casas, Mahatma Gandhi, Martin Luther, Wangari Maathai, Nelson Mandela, Rosa Parks, Anna Politkowskaja, Alice Schwarzer und Bertha von Suttner.

Christian Nürnberger, Katharina Busshoff (Illustr.): «Mutige Menschen - für Frieden, Freiheit und Menschenrechte», Gabriel 2009, Schulausgabe, Kartonierter Einband (Kt), ISBN: 978-3-522-30184-8, BZ-Nr. 4620313, Preis CHF 14.90

Zusammenfassung

Mutig sind sie: die Menschen, die sich einsetzen für Frieden, Freiheit und Menschenrechte. Sie riskieren viel, bringen sich dadurch sogar in Gefahr. Und ob sich ihr Einsatz lohnen wird, wissen sie im Voraus nicht.

Christopher Ross: «Wilde Pferde in Gefahr», Ueberreuter, Berlin 2014, Fester Einband, ISBN 978-3-7641-7027-1, BZ-Nr. 16302143

Zusammenfassung

Nevada, 1959: Rodeoreiterin Peggy Corbett beobachtet, wie Mustangjäger eine Herde wilder Pferde auf grausame Weise einfangen und an einen Schlachthof verkaufen. Zusammen mit der legendären Wild Horse Annie kämpft sie gegen die skrupellosen Männer und für ein neues Gesetz zum Schutz der Wildpferde.

Jaap ter Haar: «Behalt das Leben lieb», DTV 2004, Taschenbuch (kartoniert), ISBN: 978-3-423-07805-4, BZ-Nr. 3830799

Zusammenfassung

Durch einen Unfall verliert der 13-jährige Beer sein Augenlicht. In der nächsten Zeit durchlebt er Phasen der tiefsten Niedergeschlagenheit, aber auch Augenblicke der Hoffnung. Seine Familie wird vor Probleme gestellt, die nur mit viel Einfühlungsvermögen zu bewältigen sind.

Nele Neuhaus: «Elena. Ein Leben für Pferde», Gegen alle Hindernisse, Planet Girl 2011, Fester Einband, ISBN: 978-3-522-50236-8, BZ-Nr. 10569502

Zusammenfassung

Elenas Welt sind die Pferde. Und der Pferdehof ihrer Eltern ist ihr Leben. Besonders liebevoll kümmert sie sich um ihr schwer verletztes Fohlen Fritzi, das die anderen bereits aufgegeben haben. Nun trainiert sie ihn heimlich zusammen mit Tim im Wald.

Anna Jürgen, Martha Hofmann-Ptak (Illustration): «Blauvogel», Wahlsohn der Irokesen, Julius Beltz 2008, ISBN: 978-3-407-78961-7, SBZ-Nr. 1072899

Klappentext

George, Sohn weißer Siedler, wird von Indianern entführt und lebt fortan beim Stamm der Irokesen. Nordamerika, 1755: Engländer und Franzosen kämpfen verbissen um Indianerland. Dabei wird der neunjährige George vom Stamm der Irokesen gefangen genommen und von einer Indianerfamilie anstelle ihres verstorbenen Sohnes angenommen.

Manfred Mai, Henriette Sauvant (Illustration): «Das verkaufte Glück», Der lange Weg der Schwabenkinder, Ravensburger 2013, ISBN: 978-3-473-36869-3, SBZ-Nr. 14715375

Klappentext

An einem Wintermorgen brechen der elfjährige Jakob und sein kleiner Bruder aus einem Tiroler Dorf auf, um den beschwerlichen Fußmarsch über die Berge anzutreten. Ihr Ziel: der "Kindermarkt" in Ravensburg. Wie viele Kinder aus der armen Alpenregion sollen sie sich bei einem Bauern im Schwabenland verdingen.

Niklaus Bol, K. Brunner (Illustration): «Svizzero», die Geschichte einer Jugend, Reinhardt F. 1979, ISBN: 978-3-7245-0436-8, SBZ-Nr. 4314948

Klappentext

In dieser spannenden Erzählung ist das kühne Werk der Jungfraubahn verflochten. Ein kantiger, eigensinniger Junge aus dem Berner Oberland, angezogen durch den rauhen Zauber der Arbeit in Fels und Eis des Eigerjochs, gesellt sich zu den italienischen Tunnelarbeitern der Jungfraubahn als fast einziger Schweizer.

Christopher Ross: «Mein Freund der Husky», Ueberreuter 2013, ISBN: 978-3-7641-7021-9, SBZ-Nr. 15939249

Klappentext

Alaska, 1924: Jennifer arbeitet als Krankenschwester im abgelegenen Ort Nome. Sie verliebt sich in den Fallensteller Hendrik und ist von seinen Huskys begeistert- besonders der schwarze Balto hat es ihr angetan. Mitten im arktischen Winter sucht eine Diphtherie-Epidemie den Ort heim.

Harriet Beecher Stowe: «Onkel Toms Hütte», DTV 2011, ISBN: 978-3-423-14060-7, SBZ-Nr. 11184304

Klappentext

Die einzige vollständige Taschenbuchausgabe von «Onkel Toms Hütte», einem Bestseller der Weltliteratur von Harriet Beecher Stowe. Der spannende historische Roman gegen die Sklavenhalter in den Südstaaten der Neuen Welt um die Mitte des 19. Jahrhunderts.

Kathrin Steinberger: «Die Brüder von Solferino» Jungbrunnen 2010, ISBN: 978-3-7026-5821-2, SBZ-Nr. 7097922

Klappentext

Zum 100. Todestag Henri Dunants am 30. Oktober 2010, dessen zutiefst humanitäre Haltung dem Rot-Kreuz-Gedanken zugrunde liegt. Ein fesselnder historischer Roman. Im April 1859 erklärt Österreich unter Franz Joseph I. dem Königreich Piemont den Krieg. Der 18-jährige Tiroler Bauernsohn Karl meldet sich freiwillig zur Armee.

Myron Levoy: «Adam und Lisa», DTV 2000, ISBN: 978-3-423-78014-8, SBZ-Nr. 5777348

Klappentext

Die 14-jährige Lisa verliebt sich in ihren Mitschüler Adam, einen ehemaligen Schüler aus einer Sonderklasse, der in einem verfallenen Holzhaus lebt und behauptet, er stamme vom Planeten Wega X. Natürlich nimmt Lisa ihm die Geschichte nicht ab.

Ernst H. Gombrich: «Eine kurze Weltgeschichte für junge Leser», DuMont 2013, ISBN: 978-3-8321-6109-5, SBZ-Nr. 5513147

Klappentext

Spannend, pointiert, vielschichtig und kenntnisreich wird die Entwicklung der Menschheit von den Höhlenmenschen bis zum Ersten Weltkrieg geschildert. Ernst H. Gombrichs Weltgeschichte ist längst ein Klassiker geworden.

Maja Nielsen: «Feldpost für Pauline», Gerstenberg-Verlag 2013, ISBN: 978-3-8369-5775-5, SBZ-Nr. 14782598

Klappentext

Post für Pauline Lichtenberg! Eine Feldpost aus dem Ersten Weltkrieg - mit fast 100 Jahren Verspätung zugestellt! Was zunächst nur eine kuriose Pressegeschichte ist, wird für die 14-jährige Pauline zu einer berührenden Reise in die Vergangenheit. Wer war ihre Namensvetterin Pauline, an die der Liebesbrief gerichtet ist? 

Klaus Kordon: «Das Karussell», Julius Beltz 2012, ISBN: 978-3-407-81114-1, SBZ-Nr. 13010245

Klappentext

Die Geschichte von Bertie und Lisa, zwei, die nichts voneinander wissen und sich aufeinander zu bewegen, als wären sie füreinander bestimmt. Ein wunderbarer Roman, mit dem Kordon die Geschichte einer großen Liebe in den Zeiten des 2. Weltkriegs erzählt und nebenbei ein halbes Jahrhundert Revue passieren lässt.

Myron Levoy: «Der gelbe Vogel», DTV 2008, ISBN: 978-3-423-07842-9, SBZ-Nr. 4291646

Klappentext

Naomi, ein 12-jähriges jüdisches Mädchen, ist mit seiner Mutter aus Frankreich nach New York geflohen; den Vater haben die Deutschen getötet. Dieses Erlebnis hat Naomi tief verstört. Nun wird Alan gebeten sich ein wenig um sie zu kümmern. Der sportbegeisterte Junge übernimmt nur widerwillig die Aufgabe.

Linde von Keyserlingk: «Sie nannten sie Wolfskinder», Carlsen 2011, ISBN: 978-3-551-35993-3, SBZ-Nr. 11205149

Klappentext

Deutschland 1945: Ambromow und Ismael haben in den Kriegswirren ihre Familien verloren. Sie machen sich allein auf den Weg Richtung Westen und treffen bald auf andere Kinder mit einem ähnlichen Schicksal. Sie schliessen sich zusammen und kämpfen gemeinsam gegen Hunger, Angst und Kälte. Doch ihre Gemeinschaft kann sie nicht vor allen Gefahren bewahren ...

Herbert Günther: «Zeit der großen Worte», Gerstenberg 2014, ISBN: 978-3-8369-5757-1, SBZ-Nr. 15610156

Klappentext:

Sarajevo - ein Wort mit einem wunderbar weichen Klang. Der vierzehnjährige Paul schnappt es im Vorübergehen auf. Doch was in seinen Ohren wie eine Zauberformel klingt, kündigt die erste große Katastrophe des 20. Jahrhunderts an. Pauls Alltag ist geprägt von ganz anderen, von pathetisch aufgeladenen Worten, die die Kriegsbegeisterung schüren.

Kurt Held: «Die rote Zora», Ravensburger 2013, ISBN: 978-3-473-58427-7, SBZ-Nr. 13563010

Klappentext

Zusammen sind sie stark: Zora und ihre Bande von Waisenkindern. Sie hausen in einer Burg und lehnen sich gegen alles und jeden auf. Ihr oberstes Gebot heißt Solidarität. So helfen sie auch dem obdachlosen Jungen Branko, der im Gefängnis sitzt, weil man ihn des Diebstahls verdächtigt.

Alfred Weidenmann, Martin Baltscheit (Gelesen): «Gepäckschein 666», Carlsen Audio CD (CD/SACD) (CD)-Gekürzte Ausgabe 2010, ISBN: 978-3-86742-662-6, SBZ-Nr. 5505715

Klappentext

Peter ist pfiffig, schnell - und neu im schicken Hotel Atlantic. Eine seiner ersten Aufgaben als Page ist es, für den jungen Hotelgast Francis Overseas einen Koffer vom Hamburger Hauptbahnhof abzuholen. Doch der Mann am Schalter verwechselt Gepäckstück 666 mit Gepäckstück 999.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok